PRODUKTIONEN
» Phänomen FAUST
» die kafkamaschine
» Kurt Tucholsky
» Der Doppelgänger
» Woyzeck
» KassandraKomplex
» Danton
» JederMannHeld
» Auf Holzwegen
» Kinder der Bestie
» Sturm
» Der Zwerg
BÜHNE II
» Teatron Bühne II
» Kabale und Liebe
» Galileo
» Romeo und Julia
» Die Senioritas kochen
» Die Senioritas
» Emilia Galotti
» Antigone
PROJEKTE
» Utopia
» Junge Wilde
» Kinder von Damals
» Kunstsommer Projekt 2012
» TheaterProjekt "MosaikStadt"
» Workshop "Erinnerungen"
» Workshop "Altern"
» Theatertreffen 2009
» Workshops
» Geplante Projekte
JUGENDPROJEKTE
» Zwischen den Stühlen
» Der gute Mensch von Sezuan
» Die Tafelrunde
TERMINE
» Aufführungen
» Workshop Termine
» Sonstige Termine
PHOTOGALERIE
» Galerie Der Doppelgänger
» Galerie Woyzeck
» Galerie KassandraKomplex
» Galerie Danton
» Galerie JederMannHeld
PRESSEBERICHTE
» Woyzeck
» Der KassandraKomplex
» JederMannHeld
» Auf Holzwegen
» Kinder der Bestie
» Sturm
» Der Zwerg
» Teatron Bühne II
» Antigone
» www.emilia-galotti.com
» Allgemeine Presse
INFORMATIONEN
» Teatron Theater
» Kulturschmiede
» Kartenbestellung
» Kontakt
» Impressum
» Startseite
Teatron Theater
Postfach 5129
59801 Arnsberg
Telefon 02931 - 22 96 9
Fax 02931 - 22 96 9
Der gute Mensch von Sezuan, von Bertolt Brecht
zurück

Premiere ist am 19.02.2011 20:00 Uhr in der Kulturschmiede

Weiter Vorstellungen:
20.02.2011 20:00 Uhr
21.02.2011 20:00 Uhr

Karten:
Stadtbüro Arnsberg, Tel. 02931 893 1143
und an der Abendkasse in der KulturSchmiede Arnsberg, Apostelstr. 5, 59821 Arnsberg, Tel. 02931 23471
(1 Std. vor Vorstellungsbeginn)

Drei Götter kommen auf die Erde. Ihr Auftrag: Einen guten Menschen auf der Erde zu finden. Doch zunächst brauchen sie ein Obdach für die Nacht. Nach erfolgloser Suche treffen sie schließlich auf Shen Te, die am Rande der Gesellschaft lebt und als Prostituierte um ihr Überleben kämpft. Sie ist die einzige, die bereit ist, die Götter aufzunehmen - und das danken sie ihr. Mit einer bescheidenen Summe Geld. Shen Te kauft einen kleinen Tabakladen, um sich eine eigenständige Existenz aufzubauen. Ihr Leben scheint eine gute Wendung zu nehmen, doch alles kommt ganz anders als erhofft.
Shen Te muss sich gegen die Ansprüche der Unterprivilegierten ihrer Stadt wehren, die sie nun als Reiche ansehen und allzu sehr auf ihr Mitleid setzen. Gleichzeitig sieht sie sich Zahlungsforderungen ausgesetzt, die sie in die Knie zwingen – und auch eine Liebesgeschichte nimmt nicht den von ihr verhofften Verlauf. Um all diese Probleme zu bewältigen, erfindet sie einen geschäftstüchtigen und gnadenlosen Vetter - Shui Ta.
Die Suche der Götter nach dem einen guten Menschen auf der Erde endet in einem Fiasko. Die Götter verlassen die Erde und lassen Shen Te – und die Zuschauer – allein zurück.



Verehrtes Publikum, jetzt kein Verdruß:
Wir wissen wohl, das ist kein rechter Schluß.
Vorschwebte uns: die goldene Legende.
Unter der Hand nahm sie ein bitteres Ende.
Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen. (…)
Der einzige Ausweg wär aus diesem Ungemach:
Sie selber dächten auf der Stelle nach
Auf welche Weis dem guten Menschen man
Zu einem guten Ende helfen kann.
Verehrtes Publikum, los, such dir selbst den Schluß!
Es muß ein guter da sein, muß, muß, muß!

Epilog aus „Der gute Mensch von Sezuan“


Der Brecht`sche Klassiker „Der gute Mensch von Sezuan“ ist ein Parabelstück, das sich mit der Verantwortung jedes einzelnen in einer von Profitdenken und Machtinteressen geprägten Gesellschaft auseinandersetzt. Es ist die zweite Produktion des im Jahr 2009 gegründeten JugendtheaterEnsembles „TEATRON - Bühne III“.

Es spielen:
Tami Argaman, Moritz Bäumer, Kristin Becker, Denise Becker, Anna Berbüße, Leonie Bohn, Lea-Malin Hofmann, Philipp Homann, Eva Kleine, Florian Maiwald, Katharina Radloff, Stefanie Schlotmann, Christina Stöcker, Lea Vogt, Pia Wagner

Regie: Jutta Juchmann
Regieassistenz: Peter Radischewski
Musik: Florian Betz
Dramaturgie: Ursula Almagor
Künstlerische Begleitung: Yehuda Almagor
Technik: Peter Jagoda

Plakat- und Programmgestaltung: Daniel Almagor

Das Projekt wurde durchgeführt in Kooperation mit dem Jugendbegegnungszentrum Arnsberg.
Ein herzliches Dankeschön an das Compania Cafe in Arnsberg.



Gefördert von:



und Förderkreis Kultur Kloster Wedinghausen Arnsberg e.V.

Kartenbestellung

Karten: Stadtbüro Arnsberg, Alter Markt 15, Alt-Arnsberg, Tel. 02931 893 1143 und an der Abendkasse in der KulturSchmiede Arnsberg, Apostelstr. 5, Alt Arnsberg, Tel. 02931 23471 (ab 1 Stunde vor den Vorstellungen)

Das TEATRON THEATER wurde 1991 von Yehuda Almagor und Ulla Almagor gegründet. Die Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten im Austausch mit anderen Kunstsparten ist Ziel und Weg des TEATRON THEATERs. Es verbindet klassisches Schauspiel mit Elementen des Figuren- und Objekttheaters. Ebenso wird seine Arbeit durch den Austausch mit dem Tanz- und Musiktheater und der bildenden Kunst bestimmt.
english version
Teatron Theater wird seit 1997 kontinuierlich projektbezogen gefördert durch die Stadt Arnsberg und